Suche nach vermissten Menschen

Die Suche nach vermissten Menschen ist zunächst die Hoheitsaufgabe der Polizei. Diese beauftragt je nach Lage Externe zur Unterstützung.

Personenspürhunde nach Individualgeruch

Wir gehen auf die Suche nach vermissten Personen mit unseren Mantrailern bzw. Personenspürhunden. Je nach Ausbildungsmethodik und Veranlagung des Tieres haben diese verschiedene Stärken und Schwächen. Wir haben Tiere, welche in Gebäuden suchen können, verstorbene Personen lokalisieren oder abkürzen und einen weiten Heransuchradius haben (sich auch der Stöbersuche bedienen).

Einsatzbereiche

Unsere Mantrailer können sowohl privat auf Honorarbasis angefragt werden, als auch ehrenamtlich über die DLRG Leipzig e. V. Suchhunde, welche nach Individualgeruch arbeiten, werden vor allen im städtischen Bereich angefordert. Die Suche durch Wälder und Felder können die Tiere auch bewältigen, jedoch ist im vermissten Fall es oftmals schneller, wenn man hier auch Flächensuchhunde hinzu zieht, welche frei suchend tätig sind und so schnell viele viele Meter zurücklegen können in der Suche.

Wo liegt der Unterschied?

Handelt es sich um eine vermisste Person, Senior wie Kind, welche sich verlaufen hat, abgehauen ist oder eine Eigengefährdung vorliegt, so alarmieren die Rettungsleitstellen und Polizeidirektionen die ehrenamtlichen und kostenfreien Hilfsorganisationen und Rettungshundestaffeln. Unsere Hunde kommen sodann im Namen der DLRG kostenfrei zum Einsatz.
Handelt es sich um einen Kriminalfall und Fremdgefährdung, so kann dies versicherungstechnisch und satzungsgemäß nicht mehr über die Hilfsorganisationen abgedeckt werden. Da wir hauptberuflich auch mit unseren Hunden in andere Einsätzen gehen, könnte die Suchleistung unserer Hunde auch hier zur Verfügung gestellt werden. Dies liegt aber immer noch im Ermessen der Justiz.

Sie brauchen Hilfe?

Nehmen Sie bei weiteren Fragen gerne Kontakt mit uns auf, wir beraten und helfen gern.